Über mich

Corinne Küng

Vom verkopften Tun ins verkörperte Frau Sein. Das ist meine Reise und mein grosser Erfahrungsschatz, den ich hier weitergebe. Meine eigene healingjourney teile ich in meinem Podcast Shit? Sit. Shift! und im Blog. Unten findest du mehr über meine Haltung und Arbeitsweise.
05092022_Corinne_Kueng_70.jpg

Biz was Persönliches über mich:

  • Ich lebe bewusst kinderfrei und in einer festen Beziehung, aktuell wohne ich nicht mit meinem Partner zusammen.
     

  • Im Frühjahr 2022 habe ich den grössten Teil meines materiellen Besitzes losgelassen und habe meine schmucke Altbauwohnung mitten in der Stadt gegen ein tiny House auf dem Land getauscht.
     

  • Ich esse seit meinem 11. Lebensjahr keine Tiere mehr und bin nun seit einigen Jahren vollwertig vegan unterwegs.
     

  • Ich lebe mit meinem Menstruationszyklus und schätze inzwischen die verschiedenen Phasen und deren Qualitäten.
     

  • Ich liebe es mit dem Velo unterwegs zu sein: Im Alltag meistens mit dem e-bike zwischen Land & Stadt, ansonsten auch gerne mit dem Tourenvelo für mehrtägige Touren bis hin zu mehrmonatigen Veloreisen.
     

  • Ein Feuer im Wald oder in meiner Feuerschale stimmt mich glücklich. Zusammen mit Freund:innen noch mehr.
     

  • Beim Singen kann ich komplett loslassen und mich vollkommen dem Moment hingeben.
     

  • Königspinguine sind seit immer meine absoluten Lieblingstiere. Konkurrenz machen ihnen allerhöchstens Schwanenbébés, weil ebenso flauschig.
     

  • Ich mag kleine, intime Konzerte, wo ich die Musiker:innen nicht nur höre, sondern auch sehe :-).
     

  • Obwohl mich die Berge hier in der Zentralschweiz immer wieder in Staunen versetzen, ist mein Herzensort an der Westküste am Antlantik.

05092022_Corinne_Kueng_57.jpg
05092022_Corinne_Kueng_47.jpg

Meine wichtigsten Werte und meine Haltung:

  • Authentizität
    Ich mag es echt und ehrlich. Mit allem was ist. Das ist nicht immer der einfachste Weg, doch für mich macht dies das Leben umso voller und erfüllter. Alles darf da sein, damit wir uns in unserem vielfältigen Sein zeigen können. Dies gilt ganz besonders auch für meine Angebote.
     

  • Nachhaltigkeit
    Hat auch in meinen Coachings eine hohe Priorität. Ich halte nichts von schnellen Quickfixs, die kurzfristig wunderbar funktionieren und Symptome bekämpfen. Langfristige Veränderungen befassen sich mit der Ursache und brauchen Zeit. Diese nehmen wir uns.
     

  • Intuition
    ​Auch beim Arbeiten vertraue ich voll und ganz meiner Intuition. Jede Session ist individuell und wir arbeiten immer mit dem was sich im Moment gerade zeigt. Zusammen schauen wir dann, was sich in diesem Moment für dich stimmig und dienlich anfühlt.
     

  • Empowerment für deine Selbstverantwortung
    Ich löse keine Knöpfe für dich. Viel mehr öffne und halte ich dir liebevoll und wohlwollend den Raum, damit du diese selbst erkennen und lösen kannst. So stärkst du deine Selbstwirksamkeit und deine Selbsttverantwortung.
     

  • Traumasensibel / Traumaintegrativ
    Ich arbeite traumsensibel. Dies bedeutet, dass wir unter allen Umständen vermeiden, dass es in den Sessions zu potenziellen Retraumatisierungen kommt und ich dir jederzeit einen sicheren Rahmen biete. Potenzielle, frühere traumatische Erfahrung dürfen in diese Prozesse integriert werden. Es geht niemals darum etwas zu forcieren!
     

  • Psychoedukation
    Bei allem gschpörschmi (Körperempfindungen spüren) braucht es manchmal auch etwas Futter für unsere Gehirnzellen. Das Wissen rund um unsere Nervensysteme und Trauma (und noch viel mehr) hat genau so Berechtigung und immer auch Platz in den Sessions.
     

  • Integrationszeit
    Für den Transfer in den Alltag und das Erforschen was für dich dienlich ist, was funktioniert, was dich nährt und stärkt braucht es Zeit zwischen den einzelnen Sessions. Diese gebe ich dir liebend gerne. Gemeinsam schauen wir, wie viel davon Sinn für dich macht.
     

  • Humor
    Bei allem Ernst darf bei mir immer wieder auch von Herzen gerne gelacht werden. Sehr sehr gerne sogar.
     

  • Schweigepflicht
    Ich verpflichte mich zum Schweigen. Alles was du mit mir in den Sessions teilst, bleibt bei mir. Das ist für mich Ehrensache und selbstverständlich. 

  • Inter- und Supervision
    Ich tausche mich regelmässig mit Fachkolleginnen aus und ziehe bei Bedarf eine Supervisorin bei, um eigene blinde Flecken anzuschauen.